02./03.09.2017 Schattenseiten

Lehrgang: Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Licht 
Voraussetzung zum mitmachen: Kenntnisse der Meditation oder der schamansichen Reise. 


Der Schatten
Ein Schatten kann in einem Menschen aus der Erwartungshaltung von Eltern oder Leistungsansprüchen anderer entstehen. Ein Gruppendruck, wie er beispielsweise in der Schule aufgebaut wird oder ein Erfolgsdruck wie er im Berufsleben vorhanden ist, kann einen Schatten ebenfalls nähren. Er kann so mächtig werden, dass im Inneren ein Gefühl entsteht, ganz im Schatten zu stehen. 

Das Wesen
Das Wesen des Schatten hat kein Gesicht. Die Gestalt des Schatten versteckt sich gern hinter Alltagssorgen. Hinter einem unangenehmen Chef oder ungeliebten Kollegen. Mitunter sogar hinter Geschwistern oder dem eigenen Partner. Er vermag es, sich im Schatten eigener Begehrlichkeiten, Krankheiten oder Süchten aufzuhalten. 

Was ist Schattenarbeit?
Schatten entwickelnd sich zu Teilen der Persönlichkeit, die in der Regel unterdrückt oder abgelehnt werden. Diese Teile können positiv oder negativ sein. Oft wird viel Energie darauf verwendet, sie ausserhalb des eigenen Blickwinkels versteckt zu halten. Diese Strategie kann bis zu einem gewissen Zeitpunkt nützlich sein, kostet aber Zeit und Energie. Wird der Weg zur nächsten Entwicklung „verpaßt“, wird das Leben von Selbstzweifeln und Selbstkritik begleitet. 



Die „einseitige" Sichtweise kann sich bis zur echten Behinderung auswirken. Dann ist die Zeit gekommen, die Lupe hervorzuholen und den Schatten in Augenschein zu nehmen. Das was im Schatten vorgefunden wird, anzuerkennen und anzunehmen. Denn dort im Schatten, ganz im Verborgenen, lagern auch die verborgenen Schätze mit nützlicher Lebensenergie. Das Umfeld des Lehrgangs bietet einen sicheren Raum, das eigene Stahlen anzuerkennen. 


Möglichkeiten, den Schatten auf die Spur zu kommen
Wir können unsere Schatten aufspüren, indem wir uns folgendes Verhalten bewusst machen: 

  • Wir reagieren unangemessen oder irrational auf einige Menschen, weil sie Eigenschaften verkörpern, die wir versuchen in uns zu unterdrücken. 
  • Wir idealisieren Menschen, weil sie Eigenschaften verkörpern, die wir für uns aus falscher Bescheidenheit ablehnen.
  • Wir tun absichtslos Dinge, als stünden sie ausserhalb unserer Kontrolle.


Lehrgangsinhalte

  • Der heilige Raum und der Kontakt mit Krafttieren
  • Die Kriegerin/derKrieger in mir und das Anerkennen der eigenen, zerstörerischen Kräfte
  • Das Baumritual und der Kontakt mit Baumgeistern
  • Das Spiegelgesetzt und die dahinterliegende Beweggründe
  • Die Schattenarbeit und das durchschreiten der Lebensspirale
  • Die Wutarbeit - der schwellenden Wut Nahrung geben
  • Aufstellung von Archetypen
  • Versöhnung mit der unbeachteten dunklen Seite
  • Das wahre Ich - Engelchen und Teufelchen zugleich
  • Vergebungsritual


Methode
Ein achtsamer Kreis von Menschen, die ohne VorUrteile und RatSchläge zusammenarbeiten bilden die Grundlage des Lehrgangs. Ohne inneren und äußeren Druck werden wir von der Natur und den geistigen Verbündeten während der Prozesse des Lehrgangs begleitet. Unterstützend werden schamansiche Rituale in die Arbeit einbezogen. 


Uhrzeit 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Kosten   incl. MwSt € 240  (Tee, Wasser inclusive).
Mittagsimbiss Biologisch, vegetarisch € 10 / pro Tag (Bitte vor Ort zahlen).
Frühbucherpreis bis zum 21. 08. 2017 € 220 (ohne Verpflegung).
Teilnehmerzahl  max. 10

Bitte mitbringen - dicke Socken oder Hausschuhe. Kleidung/Schuhe dem Wetter angepasst - da wir eine zeitlang in der Natur sind.


Anmeldeschluss: 28. 08. 2017
Anmeldungen erbitte ich über das Anmeldeformular.


Der Lehrgang wird in der Regel erst ab sechs Teilnehmern durchgeführt.


Bildquelle © nopgraphic - Fotolia.com

FORUM                WERKSTATT             NEUES AUS DEM SIEDENHAUS             RUNDBRIEF            DATENSCHUTZERKLÄRUNG             IMPRESSUM           
       
© 2007 - 2017    Angelika Schacht  .  Alte HeilWeisen  .  Siedenkamp 1A  .  23730 Sierksdorf  .  Telefon 04563 473 1845  .  Terminsprechstunde   .