Ritual: Vergebung

Die Geburtsfamilie und die Beziehung zu einzelnen Familienmitgliedern, prägen Menschen mehr als sie ahnen. Vielleicht fällt Ihnen sofort etwas ein, was Sie an Ihrer Ursprungsfamilie stört. Eventuell spüren Sie sofort alte Verletzungen. 

Bevor Sie eine Sitzung zu einem Vergebungsritual planen, mache Sie folgende Übung.

  • Beteuern Sie, dass es nichts in Ihrem Leben gab, dass es zu vergeben gibt? 
  • Oder ist die Verletzung zu gewaltig gewesen, um sie jemals zu vergeben? 

Dann ist der Zeitpunkt für den Vergebungsprozess mit den Ahnen zu früh. Wählen Sie einen späteren Zeitpunkt, an dem Sie dazu bereit sind. 

414863_r_b_by_dieter-schutz_med_hr

Sie werden spüren, wann die Entwicklung zur Vergebung eintreten kann. Mit der Vergebung erhalten Sie wichtige Energien zurück, die Sie bisher darauf verwandt haben, jemand anderem etwas nachzutragen. Dies kostet Sie Kraft und Lebensfreude.

Ich unterstütze Sie dabei, Groll, Ärger und Bitterkeit während eines Vergebungsrituals abzulegen. Diese Gefühle sind veraltet und werden während des Rituals verabschiedet. 

Vergebung ist gesunder Eigennutz, mit erfreulicher Weise positiven Auswirkungen auf Kosmos und Karma. Sie vergeben anderen, damit es Ihnen besser geht und nicht, weil Sie ein „erläuchteter“ Mensch sind. 

  Bildquelle © Dieter Schütz / pixelio.de

SiteLock  FORUM                WERKSTATT             NEUES AUS DEM SIEDENHAUS            RUNDBRIEF            DATENSCHUTZERKLÄRUNG             IMPRESSUM         
       
© 2007 - 2017  .  Angelika Schacht  .  Alte HeilWeisen  .  Siedenkamp 1A  .  23730 Sierksdorf  .  Telefon 04563 473 1845  .  Terminsprechstunde   .