Ahnenaufstellung

 AhnungsLos - AhnungsVoll - AhnenKraft

Alle Lebewesen haben etwas gemeinsam, welches sie von unbelebter Materie unterscheidet. Sie haben ein abgrenzendes Stoffsystem zu ihrer Umwelt. Sie organisieren und regulieren sich selbst. Sie pflanzen sich fort und sind damit zu Wachstum und Differenzierung fähig. In Körperzellen tragen Menschen ein genetisches Programm. Durch dieses Programm und mit Hilfe von Molekülen entsteht Leben. 

Zeit, Raum und Materie sind mit dem Urknall entstanden. Der Schöpfungsbericht der nordischen Vǫluspá beginnt mit dem Versen die vom Anbeginn der Zeiten kündigen. "Es war in alten Zeiten, als nichts war (oder: als Ymir hauste) weder Sand, noch Meer, noch kühle Wellen, Erde fand sich nicht, noch Aufhimmel, gähnender Abgrund und nirgens Gras". Aus Ymirs Fleisch wurde die Erde geschaffen und aus den Knochen die Berge, der Himmel aus dem Schädel und aus dem Blut das Meer.

Familienaufstellung

Der Übergang vom Universum zur Erdatmosphäre ist fliesend. Das Universum schließt Sterne, Planeten und auch die Erde mit ein. Raum ermöglicht allen materiellen Objekten eine Ausdehnung. Raum ist selbstexistent als grundlegendes Ordnungsmodell. Es existieren mehrere festgelegte Grenzen. Die menschliche Seele kommt aus diesem Ordnungssystem. 

Die erste BeZiehung, die eine Menschenseele auf der Erde eingeht, ist die zur Mutter. Mutter und Kind gehen nach der Geburt eine Symbiose ein. Auf der Erde gibt es unzählige symbiotische Systeme die zusammen wirken. Eigenes und Fremdes vermischt sich bei einer Symbiose. Menschen können dies als Anhaftung oder spirituelle Belästigung wahrnehmen.

Ein Mensch verliert (s)einen eigenen Raum und seine Kraft, je größer das Fremde wird. Krankheiten, Abgrenzungsschwierigkeiten, Selbstbestimmungs-Unfähigkeiten und zwanghafte Verhaltensweisen deuten darauf hin, den eigenen Raum und die eigene, festgelegte Grenze verloren zu haben.  


AhnungsVolle BeiSpiele (Erde)

  • Krankheiten/Psychische Erkrankungen 
  • Sucht oder Gewalt in der Familie 
  • Destruktive, wiederkehrende Muster
  • Übernatürlich lange Trauer
  • Verhaltensauffälligkeiten eigener Kinder
  • Wiederkehrende, negativen Erfahrungen
  • Häufung von Unfällen
  • Probleme mit Häusern oder Orten                                                           


Alles ist mit allem verbunden. Auch die Grenzen von Geburt und Tot, können ihre heilsame Trennung verlieren. Familiäre Vorfahren mit denen Sie auf besondere Weise verbunden sind können Ihre Themen auf Sie übertragen. Behindernde Muster können zur Quelle der Kraft werden, wenn die Tränen der Ahnen heilen. An der Wurzel kann Heilung für die Sippe entstehen.


AhnungsLose Familien-BeiSpiele (Feuer)

  • Versteckte/Verleugnete Kinder
  • Unfreiwillig verstorbene Familienmitglieder
  • „Schwarze Schafe“ der Vorfahren
  • Missbrauchsopfer/Täter in der Familie
  • Traumata aller Art
  • Suizid in der Familie
  • Schwangerschaftsabbruch und Totgeburten
  • Kollektive traumatische „Ereignisse"


Während der Ahnenaufstellung können Sie Ihre (eigenen) Gefühle und Bedürfnisse finden.  Heilung bedeutet: Trennen von dem was nicht dazu gehört, verbinden mit dem was fehlt.


AhnenKraft ErLeben-BeiSpiele (Wasser)

  • Eigenes Schicksal anErKennen
  • Linderung von Symptomen
  • Unrecht, das ich zugefügt habe betrAchten und wandeln
  • Groll verändern
  • Vergangene Partner/innen loslassen
  • Veränderungen bei eigenen Kindern zulassen
  • Die Kraft der Vorfahren spüren 
  • Visionen für das Leben entwickeln


Aufstellungsarbeiten können helfen seelische UrSachen zu verstehen. Durch heilende Erkenntnisse entsteht ein EntwicklungsRaum. Konflikte und Schwierigkeiten deren UrSachen im UnterBewustSein liegen, können - auch wenn die Ursache Generations-Verstrickungen sind, durch Aufstellungsarbeiten einen Lösungsimpuls erhalten.


 Bildquelle © Angelika Schacht

FORUM                WERKSTATT             NEUES AUS DEM SIEDENHAUS             RUNDBRIEF            DATENSCHUTZERKLÄRUNG             IMPRESSUM           
       
© 2007 - 2017    Angelika Schacht  .  Alte HeilWeisen  .  Siedenkamp 1A  .  23730 Sierksdorf  .  Telefon 04563 473 1845  .  Terminsprechstunde   .