Sein oder nicht Sein?

Es gibt Gruppen, die nach schamanischen Traditionen forschen. In Sibirien und Asien erleben schamanische Traditionen zur Zeit eine Renaissance. Es gibt Organisationen, wie die FSS, die sich der Bewahrung und Weitergabe schamanischen Wissens widmen. 

Schamanin-Krone

In Westeuropa, Australien und Nordamerika arbeitet man anhand archäologischer, anthropologischer und historischer Aufzeichnungen - zur Wiederherstellung des Schamanentums. Substanz, wird in der keltischen Herkunft, Wiccanischen Schamanischmus (moderne Hexerei,) Göttinnenspiritualität, Druidentum, nordischem Schamanismus, Seidr - und anderen „Nachlässen" gesucht, damit eine zeitgemäße schamanische Nutzung erfolgen kann. 

Archäologen entdeckten vor einem halben Jahrhundert in den Pollauer Bergen eine Grabbeigabe, eine Speerspitze und einen Fuchskörper. Der Fuchs galt in Europa, Asien, Nord-, Mittel-, und Lateinamerika als schamanischer Geistführer. Das Grab war eindeutig, das - einer Schamanin. Bis zu diesem Fund galt der Glaube, dass es rein männliche "schamanische Religionsgesellschaften" gegeben hat. 

Familien, in denen bereits Vorfahren Schamanen waren, wird die Fähigkeit Kontakt zur Geisterwelt aufzunehmen, weiter vererbt. Viele schamanische Traditionen beruhen allerdings auf dem Konzept der „Berufung“ durch die „Spirit“s.

Die „Geschichte“ wird von „Siegern" geschrieben und beschreibt mitunter  „halbe Wahrheiten". Meine schamanische Arbeit bezieht sich deshalb nicht aus einer einzigen, kontinental geprägten schamanischen Vergangenheit. Schamanismus war und ist innovativ. Schamanische Traditionen haben wir nicht mehr (viele), jedoch haben wir Geister. Wir müssen nicht nach Sibirien, Australien, Afrika, Amerika schauen - sie sind vor Ort. Sie „Rufen“ Menschen und zeigen ihnen schamanische Wege. 

Mein „Handwerkszeug“, ist das der Schamanin und wenn jemand mich Schamanin nennt, weil es in sein Denkmuster passt - gut. Ebenso könnte jemand sagen, "da ist eine - die nach Wissen strebt, das Heilung (be)wirkt“.

Bildquelle © Angelika Schacht, Wikipedia 

SiteLock  FORUM                WERKSTATT             NEUES AUS DEM SIEDENHAUS            RUNDBRIEF            DATENSCHUTZERKLÄRUNG             IMPRESSUM         
       
© 2007 - 2017  .  Angelika Schacht  .  Alte HeilWeisen  .  Siedenkamp 1A  .  23730 Sierksdorf  .  Telefon 04563 473 1845  .  Terminsprechstunde   .