Angelika Schacht

. . .   die - den Winden lauscht, Lachsnerin, Schamanin, Spökenkieker, Hag-Sitzerin, Zaunreiterin, WeiseFrau, Seherin, Heilerin, Zauberin, Priesterin, Hexe, Besprecherin, Närrin, viele BeGriffe - EinTun/EinSein. BeGehrensWerte gelebt, angekommen dort - wo Selbstliebe und Selbstwert aus Wachstum entsteht. 

Schamanin

Vor mehr als einem Jahrzehnt begann ich unter dem Namen - Seelenbogen, SchamanenDaSein, Schamanen-Schule, AyurvedaRaum zu wirken. Ich sammelte Lehrer, Wissen, Heilung, Erfahrung, BeSucher und tat mein Bestes um ErFolgreich zu sein. 

Erfreut „war“ ich, als ich ein schamanisches Diplom der Foundation for Shamanic Studies erwarb. Wie groß der Erfolg meiner schamanischen Arbeit ist, bestimmen jedoch meine geistigen Verbündeten. Sie sind die wahren Autoritäten und entscheiden über meine schamanische BeGabung. 

Meine schamanische Arbeit basieren auf dem Kern-Schamanismus nach dem Anthropologen Michael Harner. Kern-Schamanismus besteht aus weltumfassenden Grundsätzen und Techniken des Schamanismus. Kern Schamanismus ist die Essenz schamanischer Kulturen und basiert auf Praktiken wie sie weltweit bei Indigenen Völkern zu finden sind. 

Die größte Erkenntnis meines Weges war, dass Wissen - gelebt werden muss. Alltagsrituale, dass Begehen von Jahresfesten, den Geist des Seins - in KleInigkeiten zu ErKennen, ist mir ein Bedürfnis. Als ich begann die Natur zu beobAchten, habe ich begriffen, dass alles seine Ordnung und GesetzMäßigkeit hat. Ich durfte erkennen, dass Mensch, Tier, Pflanze und Stein beseelt sind. Die Geheimnisse des Lebens begreifen zu dürfen, lässt mich dankbar und zufrieden sein. 

Immer wieder mal werde ich gefragt, was eine Schamanin eigentlich „macht"? Auf diese Frage antworte ich gern mit einem märchenhaften Bild. Vielen Menschen begegnet im Laufe ihres Lebens der „böse“ Wolf. Der „böse“ Wolf vermag es, wie im Märchen - die Gestalt von Eltern, Geschwistern, Freunden, Partnern, Kollegen anzunehmen und verursacht „Schaden" oder belastende Lebensumstände. Werden diese „Begegnungen" unzureichend „verarbeitet“, reagiert der Körper, die Seele oder der Geist mit  mit einem „Hilferuf“. Diesen Ruf nehme ich wahr und wirke mit ayurvedischen oder schamanischen Methoden, entsprechend des inneren Leides des Klienten/Kunden, um das innere Gleichgewicht und damit die Zufriedenheit wieder herzustellen.  

Ich bin kein hellsichtiger Guru. Ich bin bestrebt, Informationen - die ich aus der geistigen Welt bekomme, in der „Einfachheit“ und Sichtbarkeit (an)zuNehmen - in der sie von den Spirit’s gegeben werden.  Dies erhöht die richtige Interpretation einer divinatorischen, schamanischen Reise. Es liegt mir fern, meine Reiseergebnisse mit philosophischen, religiösen oder intellektuellen Schlussfolgerungen zu stopfen. Ureigene Erfahrungen hingegen haben für mich einen hohen, in Wissen und Erkenntnis mündenden Stellenwert. Mein größter Schatz im Säckchen des schamanischen Handwerkszeug ist: das Lauschen, das Mitgefühl, die Verbundenheit und die Intuition. 


Einfachheit ist die freiwillige Beschränkung auf das Wesentliche.   <Andreas Tenzer>


Schamanismus ist ein Weg der Bewusstseinsveränderung
Menschen gingen während vieler Jahrtausende diesen Weg. Es ist ein Weg aus der inneren Isolation des Menschen. 

Es gibt Menschen, die im Schamanismus ZuFlucht suchen. Oft wollen sie zum Leben früherer Zeiten zurückkehren. Sie versuchen wie Indianer zu leben. Suchen Erkenntnisse und Entwicklung bei Schwitzhütten, Medizinrad und Sonnentanz. Andere „fokussieren sich" auf das Leben von Aborigines im australischen Busch oder weit entfernten Kulturen und suchen Heilung bei ihnen. 

Ich glaube, die alten Schamanen strebten nach einem Leben außerhalb von Raum und Zeit und fanden dort Heilung und Antworten auf ihre Fragen. Einer meiner Leitsätze ist: Alles hat seine Zeit. Die Zeit der Orientierung, die Zeit der Entwicklung und die Zeit der Erkenntnis. Ich begleite die Seele durch den Raum zur inneren Ordnung und Verbundenheit.


Das Vielerlei ist von übel 
Manche Heiler beherrschen mehrere alternative HeilMethoden. Aus meiner Erfahrung „zerreisst" die Kraft, wenn man vielerlei macht. Daher ist es sinnvoll und hilfreich, viel im Sinne von kräftig zu machen. Schamanische Heilung hat eine eigene, einzigartige Kraft. Während der Behandlung ist es ausreichend, gute schamanische Arbeit zu machen.

Medizinische Tipps, juristische Empfehlungen und Konfliktmanagement erwarten Sie vergeblich bei mir. Braucht ein Klient dies, sende ich ihn zu einem entsprechenden Therapeuten.  


Bildquelle © Angelika Schacht

FORUM                WERKSTATT             NEUES AUS DEM SIEDENHAUS             RUNDBRIEF            DATENSCHUTZERKLÄRUNG             IMPRESSUM           
       
© 2007 - 2017    Angelika Schacht  .  Alte HeilWeisen  .  Siedenkamp 1A  .  23730 Sierksdorf  .  Telefon 04563 473 1845  .  Terminsprechstunde   .